Die Geschichten zu meinen Bildern …

Beiträge mit Schlagwort “Weißstorch

Die „Big Five“ der Rheinauen

Höckerschwan (Cygnus olor)

Aus meiner Sicht der Charaktervogel der Rheinauen. Sehr verbreitet und immer wieder schön fotogen. Wenn ein Paar am ruhigen Altrhein entlang schwimmt, genauso wie wenn sich eine ganze Gruppe vor den Silberweiden ausruht.

Höckerschwan (Cygnus olor)

 

Weißstorch (Ciconia ciconia)

Mit einer Größe von ca. 1m und einer Flügelspannweite von ca. 2,20m sind diese Vögel schon sehr imposant. Bei uns eigentlich schon ausgestorben sind unsere derzeitigen Exemplare hauptsächlich Nachkommen aus Wiederansiedelungsprojekten. Diese bärtige Jäger hier legt sich gerade seine Frühstück im Maul zurecht.

Silberreiher (Ardea alba)

 

Silberreiher (Ardea alba)

Für mich der edelste und eleganteste Wasservogel der in den Rheinauen zu sehen ist. Vor einigen Jahren erst kamen die Silberreiher als Wintergäste hierher. Mittlerweile gefällt es einigen anscheinend so gut, dass sie länger hierbleiben. Sie sind etwas kleiner als die Störche, kommen aber auch auf eine Flügelspannweite von ca. 1,60 m.

Silberreiher (Ardea alba)

 

Graureiher (Ardea cinerea)

Der Graureiher wird auch Fischreiher genannt und ist die bei uns am weitesten verbreitete Reiherart. Ständig auf der Suche nach Nahrung stolzieren sie oft am seichten Ufer des Altrheins entlang. Von der Größe sind sie vergleichbar mit den Silberreihern.

Graureiher (Ardea cinerea)

 

Kormoran (Phalacrocorax carbo)

Vermutlich einer der unbeliebtesten Wasservögel, zumindest bei der Anglerzunft 😉 Mir gefallen besonders seine smaragdgrünen Augen. Mit ca. 80cm Größe sind sie kleiner als die Grau- und Silberreiher. Sie jagen anders als die Reiher und Störche sehr geschickt im Tauchen.

Kormoran (Phalacrocorax carbo)

Advertisements

Flugpremiere der Jungstörche

Flugpremiere am Altrhein:

4 junge Weißstörche (Ciconia ciconia) bei ihren ersten Rundflügen über die Rheinauen am mittleren Oberrhein bei Elchesheim-Illingen.

Noch etwas unbeholfen steuert dieser junge Storch sein Nest an:
Junger Weißstorch im Landeanflug

Auch sein Kollege kann sein ‚Fahrgestell‘ noch nicht so richtig unter Kontrolle bringen:
Junger Weißstorch im Flug

Schon etwas eleganter:
Junger Weißstorch im Flug

Der erste Landeanflug wirkt noch etwas unsicher – die 3 Geschwister bangen mit:
Junger Weißstorch beim Landeanflug

Bremsen!
Junger Weißstorch beim Landeanflug

Alles in allem eine gelungene Vorstellung der 4 jungen Hauptdarsteller!

Weiterhin guten Flug … 😉


Der Dschungel am Oberrhein

Mein „Rheinauen-Amazonas-Bild“ – aufgenommen am Illinger Altrhein ist der Aufmacher zu dem Artikel ‚Der Dschungel am Oberrhein‘  in Heft 5/11 (Ausgabe September/Oktober 2011) der Zeitschrift Land&Berge. Der Artikel beschreibt die Rheinauen bei Rastatt, die  zu den letzten Naturparadiesen Deutschlands gehören.

Insgesamt hat die Redaktion 6 meiner Rheinauen-Bilder für den Artikel ausgewählt.
U.a. auch diese Aufnahme von einem Höckerschwan beim Landemanöver:

und diese Aufnahme eines Weißstorchs beim Abflug von einer alten, gebrochenen Pappel:

und diesen Silberweiden im Hochwasser – aus meinem Kanu aufgenommen am Kanuwanderweg am Illinger Altrhein: