Die Geschichten zu meinen Bildern …

Reisen

Dolomiten in Schwarzweiß

Landschaftsfotografie in Schwarzweiß – Dolomiten, Südtirol.

Grödnerjoch - Dolomiten, Südtirol, Italien

Blick vom Sella Joch zum Grödner Joch mit der Geisler Gruppe im Hintergrund
Canon EOS 5D Mark III, EF 70-200mm f/4L IS – ISO 100, 70mm, f/11 -0,67 ev, 1/320

Tolle Ausblicke bieten sich entlang der vielen Passstraßen.

Intensiver wird es allerdings auf Wanderungen in den Bergen oder Tälern in der fantastischen Landschaft.

Drei Zinnen - Dolomiten, Südtirol, Italien  Tre Cime di Lavaredo

Drei Zinnen
Canon EOS 5D Mark III, EF 17-40mm f/4L – ISO 250, 24mm, f/11, 1/500

Am Pragser Wildsee ist es leider extrem überlaufen – aber trotzdem schön. Daher gilt es früh aufzustehen um wieder weg zu sein, wenn die Menschenmassen anrücken.

Am Pragser Wildsee

Am Pragser Wildsee
Canon EOS 5D Mark III, EF 17-40mm f/4L – ISO 100, 31mm, f/11, 1/20

Altpragser Tal - Dolomiten, Südtirol, Italien

Im Altpragser Tal
Canon EOS 5D Mark III, EF 70-200mm f/4L IS – ISO 200, 200mm, f/4, 1/2000

Im Altpragser Tal

Im Altpragser Tal
Canon EOS 5D Mark III, EF 70-200mm f/4L IS – ISO 200, 78mm, f/9, 1/2000

Rosengarten - Dolomiten, Südtirol, Italien

Rosengarten
Canon EOS 5D Mark III, EF 70-200mm f/4L IS – ISO 200, 89mm, f/7,1, 1/4000

Karersee mit Latemar - Dolomiten, Südtirol, Italien

Karersee mit Latemar
Canon EOS 5D Mark III, EF 17-40mm f/4L – ISO 100, 17mm, f/11, 1/640

Und noch ein Bild in Farbe:

Karersee mit Latemar - Dolomiten, Südtirol, Italien
Karersee mit Latemar
Canon EOS 5D Mark III, EF 17-40mm f/4L – ISO 100, 17mm, f/11, 1/80

Auch am Karersee tummeln sich sehr viele Menschen. Erstaunlich welche Anziehungskraft ein so kleiner, bunter See haben kann.

Werbeanzeigen

Winter in Lappland

Von einzigartigem Licht, tief verschneiten Winterlandschaften, Schneeschuhwanderungen, Rentieren, Polarnächten und Schneemobilen in Lappland.

Nordblick - Blick vom Lillberget über Arvidsjaur - Norrbottens län, Schwede

Mondaufgang - Arvidsjaur, Lappland, Schweden

Arvidsjaur ist ein kleines Städtchen mit ca. 5.000 Einwohnern und liegt im Norden Schwedens in der Provinz Norrbotten, etwa 100km südlich des Polarkreises.

Die Lapland-Lodge ist ein optimaler Stützpunkt für Unternehmungen in der Gegend.

Lapland Lodge - Arvidsjaur, Schweden

Hier gibt es vom Overall, Winterstiefel, Schneeschuhen bis zum Schneeemobil alles zu mieten, was man dort oben so braucht. In familiärer Atmosphäre lassen sich hier die langen Winterabende geniessen.

Morgens gibt es leckere Waffeln zum Frühstück. Dann geht es gestärkt zu einer Schneeschuhwanderung durch den Tiefschnee.

Mit den Schneeschuhen durch das Fjäll bwi Vittjåkk

Morgenlicht streift die Baumwipfel - Lappland, Schweden

In den Wäldern um Arvidsjaur lassen sich Rentiere beobachten. (Hier ein kurzes Video)

Rentiere auf Futtersuche

Das kleine Skigebiet Vittjåkk bietet eine tolle Aussicht auf die Fichtenwälder mit den ‚Kerzenfichten‘ wie die schlanken Bäume im Norden genannt werden.

Kerzenfichten bei Vittjåkk - Arvidsjaur, Lappland, Schweden

Das Fjäll leuchtet in dem fantastischen, nordischen Licht.

Winterlandschaft bei Vittjåkk - Arvidsjaur, Lappland, Schweden

Bereits gegen 16:30h zeigt sich Ende Dezember der Mond über den einsamen Schwedenhäuschen in Renvallen.

Mondaufgang in Renvallen - Arvidsjaur, Lappland, Schweden

Auch auf dem Akkanolke sind die Bäume tief verschneit.

Vollmond über dem Akkanolke bei Arvidsjaur - Lappland, Schweden

Manche erinnern an Ewoks, Gremlins oder Kobolde. Diese Aufnahmen entstanden bei hellem Vollmond gegen Mitternacht.

Winterwunderland um Mitternacht auf dem Akkanolke bei Arvidsjaur - Lappland, Schweden

Winterwonderland - tief verschneite Fichten auf dem Akkanolke bei Arvidsjaur - Lappland, Schweden

Lauter wird es, wenn die Schneemobile zum Einsatz kommen. Über 700 km präparierte Pisten können mit den Motorschlitten rund um Arvidsjaur erkundet werden.

Mit dem Schneemobil über einen zugefrorenen See

Speed - mit dem Schneemobil bei Vollgas über einen verschneiten See

Wer will kann auch in einem Audi TT über einen gefrorenen See ‚driften‘ …

Sports Cars on Ice

… oder die PS gegen Polarhunde tauschen und sich durch die Winterlandschaft ziehen lassen.

Polarhunde bei der Arbeit

Mehr zu den Polarhunden gibt es hier in meinem Blog

Mehr Infos zu den Schneemobiltouren und Sportwagen gibt es bei Arcitc Adventure – Supertour


Uralt – Waldkiefern im Detail

Hede Urskog – Schweden

Details von bis zu 500 Jahre alten Waldkiefern.


Hede Urskog – Kiefernurwald in Schweden

In Härjedalen (Mittelschweden) liegt das kleine Städtchen Hede. Ganz in der Nähe liegt der wunderschöne Nationalpark Sånfjället, auch bekannt für seine hohe Bärenpoulation. Etwas weniger berühmt, aber nicht weniger schön ist das kleine Reservat ‚Hede Urskog‘ (Hede Urwald), das wenige Kilometer südlich von Hede liegt. In dem Gebiet gibt es 450-500 Jahre alte Waldkiefern! Im östlichen Teil des Naturreservats stehen bis zu 30 m hohe Fichten, die auf ca. 220-250 Jahre geschätzt werden.


Der Wald weist keine Spur von Abholzung auf – daher wird er ‚Urwald‘ genannt. Totholz bleibt liegen und verwittert. Genauso die Überreste verbrannter Bäume.

Mir hat am besten dieser verdrehte, uralte Baumstamm gefallen:

Details – u.a. von diesem Baum – gibt es demnächst hier zu sehen, ebenso den Trailer meiner neuen Multivision, die ich über diesen Wald produziert habe.

Den Soundtrack „Land of Fairies, Land of Elves“ hat Holger Ebeling sehr einfühlsam dafür komponiert, gespielt und gesungen – vielen Dank nochmal dafür 😉


Irgendwo in Schweden

Meine Ausstellungsbilder 2011: „Irgendwo in Schweden“

Diese Aufnahme wurde punktgleich als eines der 3 besten Ausstellungsbilder gewählt.
Vielen Dank dafür!!!


Die Wolkenformationen in Schweden sind oft sehr fotogen und gefallen mir persönlich besonders auf  Schwarz-Weiß-Bildern.
In diesem Fall zeigen die Wolken ein Wirrwarr aus verschiedenen Farben und Formationen am Himmel. Die Straße im Vordergrund und die Berge im Hintergrund bringen zusätzlich ‚Tiefe‘ in das Bild.

Die Aufnahme entstand bei Handöl in Jämtland.

Auf Wunsch einiger Ausstellungsbesucher hier noch die Technischen Daten zu der Aufnahme:
Canon EOS 7D – EF 17-40mm f/4L
ISO 200 – Brennweite 17 mm – f/16 -0,33 ev – 1/200 sec.

Fortsetzung folgt …


Wellen im letzten Licht

Meine Ausstellungsbilder 2011: „Wellen im letzten Licht“

Diese Aufnahme wurde punktgleich als eines der 3 besten Ausstellungsbilder gewählt.
Vielen Dank dafür!!!


Formen und Farben der Natur – für mich ein einzigartiger Augenblick!

Die Aufnahme entstand bei Lysøysund in Norwegen (nördlich von Trondheim), um 22:30 Uhr nach Sonnenuntergang.

Auf Wunsch einiger Ausstellungsbesucher hier noch die Technischen Daten zu der Aufnahme:
Canon EOS 7D – EF70-200mm f/4L IS USM
ISO 100 – Brennweite 200 mm – f/10 -0,33 ev – 1/10 sec. – IS 

Die Geschichte zu der Entstehung des Bildes habe ich bereits hier in diesem Blog erzählt …

 

Fortsetzung folgt …


Steinadern

Meine Ausstellungsbilder 2011: „Steinadern“

Die Farben, vor allem die weißen Strukturen dieses Steins fielen mir sofort auf. Mit dem 70-200mm Zoom habe ich einen Ausschnitt gesucht, der interessant wirkt. Die Kanten des Steins wollte ich nicht auf dem Bild haben.

Die Aufnahme stammt aus einer Serie von Bildern von Steinen und Felsen am Ufer des Kallsjön, einem See in Jämtland (Schweden), nördlich von Åre.

Eigentlich war ich an diesem schönen Morgen unterwegs, um Aufnahmen zu unserem Clubwettbewerb „Wasser und Boote“ machen. Die Felsen und Steine am Ufer zu fotografieren, hat mir aber wesentlich mehr Spaß gemacht!

‚Nebenbei‘ ist auch dieses Bild entstanden, das später zum Siegerbild des Wettbewerbs gewählt wurde.

Fortsetzung folgt …